QSL-Karte SV5/DL7UZOIm Jahre 1998 verbrachte ich und meine XYL 14 Tage Urlaub auf der Sonneninsel Rhodos IOTA EU-001 in Griechenland. Natürlich war wieder die Funkausrüstung mit im Gepäck.

Mit einer 10m-Langdrahtantenne nur 3m über Grund gespannt und 100 Watt wurden mehr als 1000 QSOs mit allen Kontinenten gefahren.

Als Station benutze ich als Leihgabe den Alinco DX-70 welcher mir durch Jürgen DL7UVO damals zur Verfügung gestellt wurde. Jürgen DL7UVO habe ich dann auch wirklich nach dem einschalten des Transceivers als erste Station ganz zufällig auf 20m in Telegrafie CQ rufen gehört und dann auch arbeiten können. Große Freude, denn Jürgen war gerade portable von der Ostseeküste QRV.

Die Flugreise mit dem Funkgepäck verlief übrigens wie immer ohne Probleme da wir wieder die Funktechnik nicht im Handgepäck sondern mit den zwei üblichen Koffern am Schalter aufgegeben und somit im Laderaum transportiert haben.

Die 4 Sterne Hotelanlage in der Nähe von Khalatos war wie immer vom feinsten. Es fehlt an nichts und der Service war wie immer hervorragend. Die XYL hatte wieder genau das richtige Hotel entsprechend unserer Ansprüche ausgesucht.

Die Antenne habe ich ausschließlich Abends aufgespanSV5nt da sehr viele Gäste ständig in der Hotelanlage unterwegs waren und diese sich eventuell an meiner Antenne gestört hätten.

Bei den langen Fahrten mit dem Leihwagen wurde auch Betrieb mit einer 10m-Mobilantenne versucht. Leider waren die Bedingungen auf 10m zu der Zeit schlecht, so das nur ein einziges QSO mit einer RA-Station aus Russland in SSB erreicht wurde. Der OM fragte mehrmals nach ob er sich nicht verhört hätte da eine Station von SV5-mobile doch eher selten zu hören wäre.

Nun, von IOTA EU-001 QRV zu sein verspricht immer gute PileUps. Ich hatte damit auch mächtigen Spass auf 20m in CW über mehrere Stunden.  Vielen Stationen konnten nicht glauben das man mit einer 3m über Grund aufgespannten Langdrahtantenne so ein gutes Signal in Europa  machen kann. Auch etliche DX-Stationen konnte ich mühelos arbeiten wobei ich sicherlich von deren guten Beamantennen profitierte. SV5-1Nach unsere Rückkehr aus einem erholsamen 14-tägigen Urlaub waren auch schon einige direk QSL-Karten im Briefkasten. Ich kann nur jedem empfehlen es speziell von SV5  mal zu versuchen. Alles in allem geht es flotter zu als beispielsweise von EA8.

Alle QSOs sind von mir mit einer QSL-Karten über das Büro bestätigt worden. Sollte Ihnen trotzdem noch meine QSL-Karte fehlen bitte kurze Nachricht an mich senden, ich schicke Ihnen noch eine QSL-Karte von den verbliebenden Restbeständen.

Das Logbuch der Aktivität von Rhodos ist leider auf Grund von Computerproblemen verloren gegangen. Das Log SV5/DL7UZO welches man hier über die Webseite aufrufen kann, enthält nur die wenigen QSOs welche ich von der Insel Kos im Jahre 2004 gemacht habe.